Vorschau Drucken E-Mail
Luis und die Aliens  

Ab dem 31.05.2018
Luis und die Aliens

Genre: Animationsfilm - Deutschland/Luxemburg/Dänemark 2018
Laufzeit: 85 min. - FSK: noch unbekannt


Der 12-jährige Luis Sonntag staunt nicht schlecht, als die drei niedlichen Aliens Mog, Wabo und Nag mit ihrem UFO aus Versehen in seinem Haus eine Bruchlandung hinlegen. Sie sind auf die Erde gekommen, um über den Home-Shopping-Kanal all die schönen Dinge zu kaufen, die sie im All als Fernsehübertragung abgefangen haben. Luis erklärt sich bereit, ihnen zu helfen, und im Gegenzug erleichtern die drei kleinen Außerirdischen ihm das Leben. Luis' Dasein ist nämlich in letzter Zeit ziemlich in Unordnung geraten: Sein Vater Armin ist ein Forscher, der sich mit der Existenz von Ufos und Außerirdischen beschäftigt. Trotzdem kann Luis seinem Papa die neuen Freunde aus dem All nicht vorstellen, weil die Gefahr sonst groß wäre, dass der Wissenschaftler sie einfriert. Weil Armin aber als etwas verrückt angesehen wird, fassen Luis' Schuldirektor und die Internatsleiterin Frau Diekendaker den Entschluss, den Jungen seinem Vater wegzunehmen und aufs Internat zu stecken. Doch Luis will gar nicht weg aus seinem Zuhause und nur seine Klassenkameradin Jennifer, die für die Schülerzeitung arbeitet, stellt sich auf seine Seite.

Arthur & Claire  

Am 13.06. um 15:00 Uhr im Filmcafé
Arthur & Claire
Genre: Komödie/Drama - Deutschland/Österreich/Niederlande 2017
Laufzeit: 99 min. - FSK: ab 12 Jahren


Arthur & Claire (Josef Hader und Hannah Hoekstra) haben beide, jeder auf seine Art, mit dem Leben abgeschlossen und der Tod erscheint als einziger Ausweg aus ihrem Leiden. Doch dann führt der Zufall den Anfang 50-Jährigen und die Anfang 30-Jährige in Amsterdam zusammen und lässt sie zu einem neuen Halt für den jeweils anderen werden.Als Arthur nämlich sein Ende in einer Sterbeklinik sucht, um selbst zu entscheiden, wann es an der Zeit ist, würdevoll abzutreten, dringt laute Musik durch die Zimmerwand von nebenan. Dem störenden Geräusch nachgehend trifft er auf Claire, die gerade ihren eigenen Suizid vorbereitet. Im Unglück vereint, beginnt für Arthur und Claire der nahende Tod eines bis dato Fremden ihre Sicht auf die Dinge zu verändern, als die Nacht fortschreitet und die zwei sich unterhalten.

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes  

Ab dem 14.06.2018 (zum Bundesstart)
Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Genre: Dokumentarfilm - USA 2018
Laufzeit: noch unbekannt - FSK: noch unbekannt


Der 2013 im argentinischen Buenos Aires geborene Jorge Mario Bergoglio wurde 2013 zum Nachfolger des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. im Vatikan. Er wählte für sich selbst den Namen Papst Franziskus und schlug als Kirchenoberhaupt eine neue Richtung ein.Regisseur Wim Wenders entschloss sich, seine Dokumentation Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes nicht als biografischen Film, sondern als Beobachter einer Reise aufzuziehen. Er begleitete den Papst auf seinen Ausflügen um den Globus und stellt dabei die Botschaften und Werte des obersten Katholiken in den Vordergrund. Dazu gehört Papst Franziskus' Besorgnis zur Ungerechtigkeit zwischen Arm und Reich, seine Anteilnahme an Umwelt-Angelegenheiten, die geäußerten politischen Meinungen und seine Aussprache für soziale Gerechtigkeit, die er in der Doku auch direkt in die Kamera sagt.

Tanz ins Leben  

Ab dem 21.06.2018
Tanz ins Leben

Genre: Komödie/Drama - Großbritannien 2017
Laufzeit: 111 min. - FSK: noch unbekannt


Seit 40 Jahren ist Sandra Abbott (Imelda Staunton) schon mit ihrem Ehemann (John Sessions) verheiratet, da entdeckt sie, dass Mike schon lange eine Affäre mit ihrer besten Freundin Pamela (Josie Lawrence) hat. Sandra zieht sofort aus der gemeinsamen Villa aus und flieht nach London zu ihrer Schwester Bif (Celia Imrie), mit der sie jedoch seit Jahren nur noch sporadisch Kontakt hatte. Die unkonventionelle und optimistische Bif zögert nicht lange und versucht sofort, ihre Schwester aufzuheitern. Dabei schleift sie sie auch mit zu ihrem Tanzkurs, bei dem Sandra nicht nur viele neue Freunde findet, sondern auch den sympathischen Charlie (Timothy Spall) kennenlernt. Langsam merkt Sandra, dass die Scheidung nicht das Ende ihres Lebens, sondern der Anfang von etwas ganz Neuem sein könnte.

Mamma Mia 2! Here We Go Again  

Ab dem 19.07.2018 (zum Bundesstart)
Mamma Mia 2! Here We Go Again

Genre: Musikfilm - USA 2018
Laufzeit: noch unbekannt - FSK: noch unbekannt


Ein weiterer sonniger Tag neigt sich auf der griechischen Insel Kalokairi dem Ende, doch Sophie (Amanda Seyfried) hat aufregende Neuigkeiten, die sie unbedingt Tanya (Christine Baranski) und Rosie (Julie Walters) mitteilen will: Sie ist schwanger und überglücklich vor Freude. Gleichzeitig ist sie sich jedoch unsicher, ob sie ihr Baby ohne das Mitwissen ihrer Mutter Donna (Meryl Streep) zur Welt bringen kann. Doch Tayna und Rosie wissen Rat und erzählen der verunsicherten Sophie gemeinsam mit ihren Vätern Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard) aus den wilden 1970er Jahren, als Donna selbst noch jung und unerfahren war. Dabei erfährt Sophie einige Dinge über ihre Mutter, die ihr bisher gänzlich verborgen waren. Darüber hinaus verändert sich - jetzt, wo sie selbst schwanger ist - ihre gesamte Beziehung zu ihrer Mutter.

Ein Lied in Gottes Ohr  

Ab dem 26.07.2018 (zum Bundesstart)
Ein Lied in Gottes Ohr

Genre: Komödie - Frankreich 2017
Laufzeit: 90 min. - FSK: noch unbekannt


Nicolas (Fabrice Eboué) ist ein Musikmanager auf der Suche nach den nächsten großen Ding. Um das zu erreichen, hat er die Idee, ein Pop-Rock-Trio aus einem Priester (Guillaume de Tonquédec), einem depressiven Rabbi (Jonathan Cohen) und einem als Imam verkleideten Alkoholiker (Ramzy Bedia) zu formen. Die Gruppe erhält den Namen Coexister. Während Nicolas hofft, die Musiker könnten ein gespaltenes Frankreich vereinen, macht die Band Höhenflüge und Sinnkrisen durch.

Eleanor & Colette  

Demnächst
Eleanor & Colette

Genre: Drama - USA 2017
Laufzeit: 115 min. - FSK: ab 12 Jahren


Eleanore Riese (Helena Bonham Carter) wird Ende der 1980er in eine Psychiatrie in San Francisco eingewiesen. Trotz ihrer Nervenkrankheit kann sie beurteilen, dass die Art und Weise, wie die Patienten hier behandelt und zur Einnahme von Medikamenten gezwungen werden, nicht rechtmäßig ist. Also engagiert sie die Anwältin Colette Hughes (Hilary Swank), um vor Gericht für das Recht der körperlichen Selbstbestimmung einzutreten. Es wird ein Kampf für Gerechtigkeit, der die zwei Frauen viele Nerven kostet, um ein paar Schritte in die richtige Richtung zu gehen.

 

Kommende Events

Am Montag, den 04.06.18 um 20:00
"Sommerkonzert mit der NEW ORLEANS JAZZ BAND of Cologne"

Filmvorschau